Caesars muss drei Casinos verkaufen

Wegen einer potenziellen Monopolstellung infolge der Eldorado-Fusion muss sich Caesars Entertainment von mindestens drei Casinos im US-Bundesstaat Indiana trennen. Für 250 Mio. US-Dollar wurde das Caesars Southern Indiana Casino bereits an die indigene Glücksspielfirma Eastern Band of Cherokee Indians verkauft. Allerdings steht für Caesars schon der nächste Megadeal ins Haus, denn der in Las Vegas stationierte Casinoriese schließt sich momentan mit dem Londoner Buchmacher William Hill zusammen.